Oyono: Mein Erfahrungsbericht nach 7 Nächten

Ich habe 7 Nächte lang Oyono eingenommen. In diesem Bericht schildere ich dir meine ehrlichen Erfahrungen mit dem Produkt.

Vor einiger Zeit ist mit der in der Apotheke ums Eck ein Produkt mit dem Namen Oyono aufgefallen. Die blaue Verpackung stach mir sofort ins Auge und als ich dann noch die Beschreibung gelesen habe, war mein Interesse geweckt."

 

Die Tabletten sollen nicht nur beim Einschlafen helfen, sondern auch das Durchschlafen fördern. Beides Dinge, mit denen ich ab und zu Probleme habe. Ohnehin habe ich einen sehr unruhigen Schlaf. Das Produkt hat mich also sehr angesprochen, doch ich habe mich zunächst gegen den Kauf entschieden. Vor einiger Zeit hatte ich CBD-Tropfen probiert und war von der Wirkung alles andere als überzeugt. Aus diesem Grund bin ich eher skeptisch, was solche schlafverbessernden Versprechen angeht. 

Ein paar Wochen später warb die Apotheke jedoch aktiv für Oyono und platzierte auch ein großes Werbeschild auf dem Gehweg. Da ich dort regelmäßig vorbeifuhr und -lief, hatte ich die Werbung also stets vor Augen. Kurz Zeit später habe ich mir dann eine Packung gekauft. Das ist meine ehrliche Erfahrung mit Oyono.

Was kostet Oyono?

Fangen wir mit der drängendsten Frage an: Was kostet eine Packung Oyono? In meiner Apotheke um’s Eck habe ich 14,99 € gezahlt. Im Internet ist die Packung jedoch teilweise für unter 10 € zu bekommen. Enthalten sind 24 Tabletten, die dann auch für 24 Nächte reichen. Denn pro Nacht nimmt man eine Tablette, immer eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen.

Inhaltsstoffe: Was ist drin in Oyono?

Groß beworben werden nur die Inhaltsstoffe in Oyono, die beim Einschlafen, ruhiger Schlafen und Durchschlafen helfen sollen. Namentlich sind das:

  • Melatonin
  • Baldrian-Extrakt
  • Weißdorn-Extrakt
  • Zitronenmelissen-Extrakt
  • Passionsblumen-Extrakt
  • Vitamin B6

Enthalten sind aber noch eine ganze Menge Hilfsstoffe, wie du hier siehst:

Das Produkt ist allerdings vegan, laktose- und glutenfrei.

Meine Erfahrungen mit Oyono

Ich habe Oyono eine Woche lang jeden Abend eingenommen. Mein Problem ist nicht so sehr das Einschlafen, sondern eher das Durchschlafen und die Ruhe im Schlaf. Also genau die Dinge, die durch Phase 2 und 3 der Tablette gefördert werden sollen. Übrigens sind die 3 Phasen sehr schön an den Tabletten zu erkennen.

Ich habe mich an die Verzehrempfehlung gehalten und die Tablette je ungefähr eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen zu mir genommen. Dann habe ich noch eine Weile gelesen. 

Es macht müde

Das enthaltene Melatonin machte mich spürbar müde, meine Augen wurden beim Lesen immer sehr schwer. Ich habe mich dann immer richtig auf mein Bett gefreut. Das Einschlafen hat aber nicht jede Nacht gleich gut geklappt. Ich war zwar oft körperlich total müde, mein Kopf hat jedoch noch seine Runden gedreht. Und so lag ich teilweise ewig wach im Bett.

Durchschlafen ist Glückssache

Nun, die Sache mit dem Durchschlafen war der Hauptgrund, warum ich Oyono genommen habe. Leider habe ich in meiner einwöchigen Testphase nur einmal durchgeschlafen. Zumindest bin ich in jener Nacht nicht bewusst wach geworden. Die anderen Nächte wachte ich mindestens einmal wieder auf und konnte dann aber kurze Zeit später wieder einschlafen. Allerdings ist das auch ohne die Tabletten der Fall.

Kann man wirklich ruhiger schlafen?

Ob ich ruhiger geschlafen habe, kann ich schwer beurteilen. Ich habe mich nicht zwingend erholter gefühlt als sonst. Auch hatte ich keinen traumlosen Schlaf und konnte mich in der Regel sogar morgens an die Träume erinnern.

Fazit: Würde ich es wieder nehmen?

Ich habe immer noch 17 Tabletten Oyono übrig. Aber ich habe mich dagegen entschieden, es weiter einzunehmen. Zwar tritt laut dem Hersteller kein Gewöhnungseffekt durch die natürlichen Zutaten ein, ich konnte aber auch keinen Vorteil durch die Einnahme erkennen.

Insofern sehe ich keinen Sinn darin, die Tabletten weiter zu nehmen. Ich will nicht sagen, dass Oyono keine Wirkung hat. Es hat mich definitiv müde gemacht. Allerdings glaube ich, dass Menschen, die viel nachdenken und mit innerer Unruhe zu kämpfen haben, keinen Nutzen aus diesem Produkt ziehen können. Es bringt nichts, einen müden Körper zu haben, wenn der Verstand noch auf Wanderschaft geht. Insofern könnte Oyono besser für Menschen geeignet sein, die abends einfach nicht müde sind.

Meine Erfahrung wird von einigen anderen Anwendern geteilt, wenn man sich die Produktrezensionen im Internet anschaut. Auch bei anderen schienen die Tabletten keine Wirkung zu zeigen. Wiederum andere Kunden sind jedoch total begeistert und geben die volle Punktzahl. Ich denke, das bestätigt nur meine Einschätzung, dass dieses Produkt eben nicht für jedermann geeignet ist. Schlafprobleme haben ganz unterschiedliche Ursachen. Einige davon können durch Oyono vielleicht behoben werden, andere aber nicht.

Für mich bleibt es daher bei einem einmaligen Test, den ich auch nicht wiederholen werde. Dafür war mir der Effekt einfach zu gering.

Das könnte dich auch interessieren: