Artikel

Gewächshaus sinnvoll platzieren

So integrierst du ein Gewächshaus sicher und stillvoll in deinen Garten. 

Den richtigen Ort finden

Zunächst muss natürlich ein geeigneter Standort für das Gewächshaus ausfindig gemacht werden. Hierzu eignet sich ein windgeschützter Platz, an dem das Gewächshaus anderen Pflanzen oder Bäumen nicht zu viel Licht wegnimmt. Gleichzeitig sollte aber auch genügend Sonnenlicht an das Gewächshaus selbst herankommen. Platziere es also nicht im direkten Schatten eines Baumes. Die Experten von wamadirekt.de empfehlen, das Gewächshaus auf der Ost-West-Achse auszurichten. Dadurch gelangt selbst an den kürzeren Tagen im Winter und Herbst noch ausreichend Licht an die Pflanzen, falls du auch in diesen Jahreszeiten anbauen möchtest.

Außerdem solltest du bedenken, dass du ein Fundament ausheben musst. Der Boden sollte also zum Graben geeignet sein. Am besten lässt du rund um das Gewächshaus auch Laufwege frei, um überall hinzukommen, falls du mal Reparatur- oder Reinigungsarbeiten durchführen musst. Übrigens muss ein Gewächshaus nicht immer in der Ecke des Gartens stehen. Es kann genauso gut den Mittelpunkt und damit das Hauptaugenmerk bilden. Gerade Modelle mit gemauertem Fundament sind ein echter Blickfang – und dazu noch sehr stabil. Apropos Lage…

Die Optik nicht vernachlässigen 

So ein Gewächshaus verändert das Antlitz des Gartens maßgebend. Aus diesem Grund sollte – sofern dies möglich ist – die Platzierung auch aus designtechnischen Aspekten Sinn machen. Vielleicht nimmt dir das Häuschen ja die schöne Aussicht auf die Felder hinter dem Garten oder es beißt sich mit der sonstigen Dekoration. Mache dir am besten einen Skizze und spiele mit verschiedenen Positionen innerhalb des Gartens. Denn ist das Fundament erst einmal gelegt und das Gewächshaus aufgebaut, ist eine Umpositionierung nicht mehr so einfach möglich. Deshalb lieber im Vorfeld alle potenziellen Standorte gut abwägen, um Unstimmigkeiten zu vermeiden. Übrigens kannst du dazu auch einen kostenlosen Gartenplaner nutzen. Die meisten großen Baumärkte bieten mittlerweile solche Planungstools an. Ansonsten findest du im Internet auch andere kostenlose Alternativen. 

Das Gewächshaus verschönern

Natürlich kannst du dein Gewächshaus quasi nackt lassen, ohne jegliche Verzierung. Andererseits könntest du den Außenbereich aber auch schön gestalten, indem du zum Beispiel einen Zugang aus Natursteinen legst oder rund um das Häuschen ein Blumenbeet anlegst. Auch ansprechende Dekogegenstände sorgen für ein stimmigeres Gesamtbild.

Das gilt nicht nur für den Außenbereich, sondern auch für die Inneneinrichtung. Ist dort ausreichend Platz, könntest du dir mit einer Sitzecke einen gemütlichen Rückzugsort schaffen. Denke außerdem an all die Utensilien, die du für deine Gartenarbeit brauchst. Diese kannst du entweder direkt im Häuschen verstauen oder in einem angrenzenden Schuppen. In ersterem Fall solltest du natürlich für genügend Staufläche im Inneren des Gewächshauses sorgen.

Das könnte dich auch interessieren: