Artikel

Erst wischen oder staubsaugen?

Was macht mehr Sinn?

Erst wischen oder staubsaugen Vorschaubild

Beim Hausputz sind die Fronten nicht immer geklärt. Die einen saugen zuerst den Boden und wischen im Anschluss, die anderen machen es genau andersherum.

Hier verrate ich dir, welche Reihenfolge ich bevorzuge und warum.

Erst saugen, dann wischen

Die Überschrift sagt es schon. Ich finde, es macht mehr Sinn, erst zu saugen und dann zu wischen.

Warum?

Weil du beim Wischen den Staub anfeuchtest und er so am Boden kleben bleibt. Es bilden sich unschöne Staub-Fusel-Streifen, die so fest am Boden haften, dass der Staubsauger sie teilweise nicht entfernen kann. Von daher solltest du zunächst den Staub beseitigen, solange er noch trocken ist. Dann folgt die Nassreinigung und bei Bedarf kannst du später nochmal saugen, sofern du beim ersten Durchgang nicht alle Staubpartikel erwischt hast.

So weit, so gut. Einen Arbeitsschritt haben wir aber noch vergessen: Staubwischen.

Wann sollte man Staubwischen?

Im besten Fall entfernst du den Staub von den Möbeln, Lampen und der Deko zuallererst. Stellst du diesen Schritt hinten an, wird sich der aufgewirbelte Staub nur wieder auf dem Boden absetzen und die ganze Mühe war umsonst. Der perfekte Putzplan sieht also wie folgt aus:

  1. Staubwischen
  2. Staubsaugen
  3. Feucht wischen

Aber das ist nur meine Meinung, vielleicht ist für dich eine andere Reihenfolge praktischer. Probiere verschiedene Herangehensweisen aus. Du könntest ein Zimmer nach diesem Schema reinigen und ein anderes verkehrt herum. So hast du den direkten Vergleich, was besser passt. 

Und jetzt wünsche ich viel Spaß beim Putzen!

Das könnte dich auch interessieren: