Artikel

5 Dinge, die man beim Einrichten oft vergisst

…aber trotzdem wichtig sind.

Im Einrichtungsstress kann man nicht jedes winzige Detail beachten, keine Frage. Doch mit etwas Weitsicht fühlt sich die neue Wohnung schneller wie ein Zuhause an, ohne dass ständig irgendwo eine kleine Baustelle aufpoppt. Mit diesen 5 Sachen im Hinterkopf ersparst du dir vielleicht eine Menge Arbeit nach dem Einzug. 

Elektrosmog

Obwohl die Wissenschaft sich noch nicht einig darüber ist, ob Elektrosmog schädlich ist, so scheinen doch einige Menschen negativ darauf zu reagieren. An die vielen Quellen, die selbst nachts elektromagnetische Wellen absondern, denkt man beim Einrichten der Wohnung vermutlich nicht: Nachträglicher Elektrosmog Schutz kann darin bestehen, gewisse Geräte wie das Handy oder den WLAN-Router nachts abzustellen oder spezielle Schutzmechanismen wie Abschirmfarbe oder Vorhänge nachzurüsten, wenn die Quellen außerhalb des eigenen Hauses liegen. Je eher man sich Gedanken darum macht, desto leichter fällt es, die Einrichtung entsprechend anzupassen.

Straßenlärm

Oftmals kommt es vor, dass man sich die neue Wohnung zu einer eher ruhigen Zeit angesehen hat. Es waren wenig Autos unterwegs und auch keine feiernden Menschen auf der Straße. Den Vermieter hat man deswegen gar nicht erst gefragt, wie es sich nachts mit dem Lärm verhält. Wer in der ersten Nacht merkt, dass der Lärmpegel stört, der sollte schnell handeln, bevor der Trott des Alltags beginnt und die Pflichten eine zufriedenstellende Lösung immer weiter aufschieben. Schallabsorber und Schallschutzvorhänge können in manchen Situationen helfen. Sollte es sich jedoch größtenteils um Körperschall handeln, kann man zumindest individuell angepasst Ohrstöpsel für die Nacht besorgen. 

Mehrfachsteckdosen

Nicht unbedingt ein Gegenstand, der einem beim Möbelshoppen ins Auge springt, aber sehr wichtig. Schnell sind Lampen, Fernseher und PC an die vorhandenen Steckdosen angeschlossen und dann ist keine mehr für den Staubsauger frei. Eine so kleine Sache kann einen großen Unterschied machen. Denke also daran, beim Shoppen auch die Mehrfachsteckdosen in den Einkaufswagen zu legen. 

Gästeaustattung

Dies kann alles von Besteck über extra Stühle bis hin zu Hausschuhen sein. Nicht die wichtigste Sache beim Umziehen, doch wenn dann die ersten Gäste eintrudeln, um die neue Wohnung zu besichtigen, stößt man schnell an seine Grenzen. Rechne also nicht nur mit den festen Bewohnern, sondern kalkuliere auch die Gäste gleich mit ein.

Laufwege

Die Möbel stehen, alles sieht perfekt aus, doch dann stößt der Staubsauger ständig gegen irgendeine Kante und das Bügelbrett lässt sich nirgends aufstellen. Eine Wohnungseinrichtung sollte nicht nur schön sein, sondern auch funktionell. Ein kleiner Tipp, den du beim Positionieren der Möbel bedenken solltest. 

Das könnte dich auch interessieren: