Artikel

Welche Wandbilder passen zu welcher Einrichtung?

So findest du die richtige Wanddeko!

Wenn in der eigenen Wohnung Bilder aufgehängt werden, entsteht dort eine persönliche Umgebung. Wichtig dabei ist jedoch, dass das aufgehängte Bild oder die dort aufgehängten Bilder auch zur vorhandenen Einrichtung passen. Deshalb sollte man sich vor einer Entscheidung, ob man Ölbilder online oder Kunsthandel kaufen soll, darüber im Klaren sein, welcher Einrichtungsstil vorhanden ist und was dann auch dazu passt. Von den Einrichtungsstilen her gibt es unzählige Trends. Deshalb ist es nicht so ganz einfach, hierzu die passenden Ölbilder zu kaufen oder die dazu passende abstrakte Kunst auszuwählen. Nachfolgend werden einige wichtige Wohnstile dargestellt.

Skandinavischer Wohnstil

Der skandinavische Wohnstil basiert auf der Vorstellung, dass möglichst viel Sonnenstrahlen in die Räume kommen sollen. Mit Hilfe der dann vorhandenen Wohnungseinrichtung soll die Sonneneinstrahlung noch verstärkt werden. Helle und weiße Farben reflektieren das Licht wesentlich besser. Deshalb werden gerade bei dieser Art von Einrichtung helle und weiße Farben gern verwendet. Dabei gibt es in Skandinavien viele Holzhäuser. Aus diesem Grund sind dann bei einem solchen Einrichtungsstil auch natürliche Materialien sowie Holz wichtige Bestandteile. Ebenfalls spielt aufgrund der dort vorhandenen Flüsse, Wälder sowie Fjorde auch die Natur eine besondere Bedeutung.

Die bei diesem Wohnungsstil zum Einsatz kommenden Möbel verfügen über ein schnörkelloses Design und klare Fronten und Ausrichtungen. Ebenso kommen helles Holz sowie freundliche Farben bei den jeweiligen Möbeln zum Einsatz.

Maritimer Wohnstil

Bei einem solchen Wohnstil sind die dominierenden Farben Weiß und Blau. Dabei erinnert Blau an das Meer. Blau steht auch für Harmonie, Entspannung, Frische und Reinheit. Dagegen steht dann die helle Farbe Weiß. Diese Farbe wirkt elegant als Kontrast dazu. Wenn weiße Dekorationen mit Blau kombiniert werden, entsteht dabei eine Art von Urlaubsflair in den eigenen vier Wänden. Dies entfaltet schön seine Wirkung. Dadurch wird man an die schönste Zeit im Jahr, den eigenen Urlaub, immer wieder erinnert.

Bei einem solchen Wohnstil kommt häufig Holz zum Einsatz. Da früher die Boote auch aus Holz waren, steht dieses Material als natürliches Symbol für die lange Tradition in der Seefahrt. Ein solcher blau-weißer maritimer Stil kann mit Gegenständen in frischen Farben kombiniert werden. Von den Accessoires her kommen dabei dann auch typische Meeresmotive, wie Möwen, Muscheln oder Fische zum Einsatz.

Landhausstil

Der Landhaustil wird durch die Attribute „idyllisch“, „gemütlich“ und „naturverbunden“ geprägt und soll ein Gegenpart zum lebehaften und ruhelosen Großstadt-Leben darstellen. Deshalb werden hier auch natürliche Materialien verarbeitet. Zum Einsatz kommt hier natürliches Holz, Ton, Stein, Rattan oder Keramik. Was die Farbauswahl anbelangt, so gilt hier auch der Grundgedanke, so natürlich wie möglich zu sein. Somit sind die typischen Landhausmöbel naturbelassen, aus Holz oder auch lackiert in hellen (Grau oder Creme) oder weißen Farben.

Von den Accessoires her, kommen zum Teil Fundstücke aus der Natur in Kombination mit gestrickten Textilien, Lederteilen oder Fellen zum Einsatz. Dadurch entsteht ein Kontrast zu den Landhausmöbeln. Ebenso gehören auch Gartenpflanzen oder echte Blumen zu einem Landhaustil mit dazu. Gerade im Frühling können Freesien, im Sommer Kornblumen oder im Herbst Kürbisse in der Wohnung platziert werden. Diese können wiederum mit Übertöpfen aus Emaile, Zink oder Ton sowie Milchkrügen ergänzt werden.

Das könnte dich auch interessieren: