Artikel

Schuhschrank aufräumen

Du hast 1000 Paar Schuhe, trägst aber immer nur dieselben zwei? Da gibt’s eine Lösung: Schuhschrank aufräumen. 

Es ist völlig egal, ob du 3 oder 30 Paar Schuhe besitzt, mit diesen 5 Schritten lässt sich jeder Schuhschrank aufräumen und nachhaltig organisieren.  

Schritt 1: Überblick verschaffen

Das heißt, den Schuhschrank erstmal komplett ausräumen und die Schuhe alle übersichtlich auf dem Boden verteilen. Solltest du noch weitere Schuhe in Kisten verstaut haben, lege auch diese dazu. Nun hast du ausreichend Zeit, deine Schuhe mal wieder zu begutachten und alte Lieblingspaare neu zu entdecken.

Schritt 2: Schuhe kategorisieren

Jetzt macht es Sinn, die Schuhe nach Anlässen bzw. Themen zu sortieren, also: Freizeit, Geschäft, Abendgarderobe usw. Außerdem solltest du die Schuhe, die du garantiert nicht mehr anziehst, aussortieren und, je nach Zustand, wegwerfen oder spenden.

Winter- und Sommerschuhe können jeweils zur Saison ausgetauscht und in der Übergangszeit in Kisten im Keller gelagert werden. Eine gute Organisation im Schuhschrank spart dir Zeit beim Anziehen, denn du weißt bei jedem Anlass, wo du suchen musst.

Schritt 3: Putzen

Das gilt nicht nur für den Schuhschrank, den du bei dieser Gelegenheit mal wieder ausputzen kannst, sondern auch für die Schuhe. Manchmal zieht man Schuhe nur nicht mehr an, weil der Schmutz vom letzten Outdoorfest noch daran haftet. Halte Ausschau nach Löchern und losgelösten Sohlen. Teure Lederschuhe können mal wieder poliert, die Winterschuhe neu imprägniert werden.

Schritt 4: Schuhschrank neu organisieren

Unordnung entsteht meist dann, wenn zu viele Dinge auf zu wenig Platz verteilt werden. Daher ziehe es in Erwägung, deinen Schuhschrank zu erweitern, wenn dich die schiere Masse deiner Schuhsammlung erschlägt. Eine platzsparende Alternative zum Schuhschrank sind zum Beispiel durchsichtige Plastikboxen, die du einfach übereinanderstapelst. Erstelle dir Etiketten für die Sichtseite, auf denen du Fotos der darin befindlichen Schuhe anbringst. So weißt du immer, wo sich deine Schuhe befinden.

Wie schon gesagt, sollten deine Lieblingspaare am einfachsten zu erreichen sein. Besitzt du ein Paar, dass du gerne öfters anziehen würdest, aber das noch völlig ungetragen dasteht, platziere es so im Schuhschrank, dass du es jedes Mal zu sehen bekommst, wenn du ihn öffnest.

Generell sollten die Schuhe, die du häufiger trägst, leicht zu erreichen sein. Die, die eher selten ausgeführt werden, können weiter oben bzw. weiter unten gelagert werden. Vergiss dabei nicht deine vorher festgelegten Kategorien.

Schritt 5: Organisation halten

Damit du den Schuhschrank nicht ständig aufräumen musst, halte die einmal gewonnene Ordnung in Zukunft. Nimm dir jede Woche 10 Minuten Zeit, um den Schuhschrank kurz zu organisieren. Selbst, wenn du nur die Schuhe wieder geraderückst.

Noch mehr Tipps, um den Schuhschrank zu organisieren:

  • Kaufst du ständig neue Schuhe, plane verfügbare Stellfläche in deinem Schuhschrank für die neuen Modelle ein.
  • Kommt ein neues Paar hinzu und du hast keinen Platz im Schuhschrank, nimm dir kurz Zeit, um zu überbelegen, welches Paar dafür in die Kiste kommt.
  • Stelle niemals ein schmutziges Paar in den Schrank.
  • Überlege bereits im Laden, wohin das neue Paar kommt. So ersparst du dir vielleicht einen Fehlkauf.

Weitere Tipps, um Schuhe aufzubewahren:

  • In Hängeregalen oder Halterungen für die Tür.
  • Flip Flops und Sandalen lassen sich an selbstgebauten Bügeln aufhängen.
  • Sneakers lassen sich an einfachen Wandhaken aufhängen.
  • Wenn die Treppe groß genug ist, kann auf jeder Treppenstufe ein Paar verstaut werden.
  • In an der Wand festgeschraubten Handtuchhalterungen können Schuhe „eingeklemmt“ werden.

Das könnte dich auch interessieren: