Artikel

Platz sparen im Kinderzimmer

Hier sind 7 Tipps, mit denen sich eine Menge Platz im Kinderzimmer sparen lässt.

Multifunktionale Möbel

Bei Kinderbetten gibt es eine riesige Auswahl an Modellen mit Schubladen, Rollcontainern und Fächern, die bei Nichtgebrauch einfach unter der Liegefläche verschwinden. So ist der Platz gleich doppelt genutzt.

Außerdem gibt es Hochbetten, die bereits mit integriertem Schreibtisch kommen. Alternativ könnte unter so einem Bett eine Spielfläche eingerichtet werden.

Statt eines herkömmlichen Stuhls kannst du einen Rollcontainer verwenden, dessen Sitzfläche wiederum Platz für Spielsachen bietet.

Quelle: Tchibo

Variable Sitzmöglichkeiten

Statt ein extra Sofa für das Kinderzimmer zu kaufen, macht es bei beengten Raumverhältnissen mehr Sinn, Modulkissen oder andere Sitzelemente zu verwenden.

Diese lassen sich platzsparend übereinanderstapeln, wenn sie gerade nicht in Benutzung sind und können zum Spielen beliebig im Zimmer verteilt werden.

Quelle: Infanskids

Ausklappbare Möbel integrieren

Falls dein Kind einen Schreibtisch braucht, besorge ein Modell, das sich aus der Wand ausklappen lässt. Zum Spielen wird die Tischplatte einfach hochgeklappt und kann in der Zwischenzeit als Pinnwand genutzt werden.

Derselbe Trick funktioniert auch mit dem Bett, wobei hierfür eine aufwendige Sonderanfertigung nötig wäre.

Quelle: Doris Götz

Würfelsysteme statt Kleiderschrank

Ein Kleiderschrank nimmt viel zu viel Stellfläche ein und ist darüber hinaus zu hoch, um die Oberfläche zu nutzen. Um Platz zu sparen, kannst du die Klamotten auf verschiedene Möbel verteilen.

Zum Beispiel sind Hängeregale ideal für Socken und Unterwäsche, wohingegen eine Kommode genug Staufläche für Hosen und T-Shirts bietet.

Noch besser sind Würfelsysteme, aus denen sich auf das Kinderzimmer angepasste Regale bauen lassen. Zudem können diese alternativ als Sitzfläche genutzt werden. Einfach eine Matratze darauf legen und fertig!

Quelle: Infanskids

Stapelbare Boxen

Spielzeugkisten sollten übereinandergestapelt werden können, um Platz zu sparen. Achte darauf, dass sie einen sicheren Stand haben.

Übrigens lassen sich solche Boxen prima in die Einrichtung integrieren, wie dieses Beispiel zeigt:

Verwende Magnete

Eine magnetische Wand ist ein kleines Stauraumwunder. Über dem Schreibtisch montiert, können die Stifte in magnetischen Behältern verstaut werden. Haken dienen als Halterung für Klamotten oder Handtücher.

 

Schwenkbare Module

Wieso kostbaren Stauraum verschenken, wenn aus zwei Möbeln eins gemacht werden kann? Statt zwei Tische zu kaufen, kann eine schwenkbare Platte unter dem bereits vorhandenen Schreibtisch montiert werden.

Oder aber du montierst schwenkbare Hocker am Tischbein.

Quelle: Freshome

Weitere platzsparende Tipps:

  • Verwende Nischenregale, um kleine Lücken aufzufüllen.
  • Bestücke die Türen mit Hängetaschen, um mehr Stauraum zu schaffen.
  • Nutze Eckregale, um auch diese Fläche sinnvoll zu nutzen.

Das könnte dich auch interessieren: