Kann man eine Kreditkarte überziehen?

Hier verrate ich dir, ob du dein Kreditkartenlimit überziehen kannst.

Anders als beim Girokonto ist die Sache mit dem Disporahmen bei einer Kreditkarte nicht so eindeutig. Denn es kommt immer darauf an, welche Art von Kreditkarte man nutzt, welche Konditionen die ausstellende Bank festgelegt hat und wie es um die eigene Bonität bestellt ist."

Manche Kreditkarten können überzogen werden

In den Vertragsbedingungen der Bank heißt es meist, dass der Kunde die Kreditkarte nur im Rahmen seines persönlichen Verfügungsrahmens und innerhalb seiner finanziellen Nutzungsgrenze einsetzen darf.

Außerdem steht dort in der Regel auch, dass die Kreditbank Zahlungsaufträge ablehnen kann, die über den Verfügungsrahmen oder die finanzielle Nutzungsgrenze hinausgehen.

Im Klartext bedeutet das: Wird das Kreditkartenlimit überzogen, lehnt die Bank den Auftrag ab. Der Kunde kann die Kreditkarte somit nicht überziehen.

Manche Kreditkartenanbieter ermöglichen ihren Kunden jedoch, den Verfügungsrahmen ihrer Kreditkarte in einem gewissen Maß zu überziehen.

Eine kurzzeitige Erhöhung des Limits ist aber vermutlich stets eine Einzelfallentscheidung, die von der Bonität, der Zahlungsmoral und der Kartennutzung des jeweiligen Kunden abhängt.

Auf den Betrag fallen dann entweder die normalen Gebühren bzw. Zinsen an oder es werden zusätzliche Kosten aufgeschlagen.

Wie finde ich heraus, ob ich meine Kreditkarte überziehen kann?

Grundsätzlich sollte man die Kreditkarten nicht so sehr ausreizen, dass der Verfügungsrahmen überzogen wird. Will man aber wissen, was im Fall der Fälle passiert und ob die Bank die Zahlung dann nicht einfach ablehnt, sollte man einen Blick in die Vertragskonditionen werfen.

Diese findet man meist mit einer schnellen Google-Suche. Dazu einfach den Namen der Bank und Kreditkarte mitsamt dem Schlüsselwort „Vertragsbedingungen“ googeln. Alternativ könnte man auch direkt bei der Bank anfragen.

Nicht immer hat man das Kreditkartenlimit im Kopf.

Mit Debitkarten kann man in den Dispo gehen

Debitkarten unterscheiden sich von klassischen Kreditkarten, werden aber oftmals mit diesen verwechselt. Doch Debitkarten sind anders als Kreditkarten immer direkt an ein Girokonto gebunden, von dem die Zahlungen unmittelbar abgebucht werden.

Aus diesem Grund können die Debitkarten auch innerhalb des persönlichen Disporahmens bei der Bank überzogen werden. Für einen Dispokredit verlangen die Banken aber hohe Zinsen. Laut Bundesministerium der Justiz sind 6 bis 16 % Zinsen auf die Rückzahlung möglich.

Tipp der Verbraucherzentrale: Falls du nicht sicher bist, welche Art von Karte du im Geldbeutel hast, hilft ein einfaches Merkmal bei der Klarstellung. Eine Debitkarte erkennst du an der Aufschrift „Debit“. Auf einer Kreditkarte dagegen steht „Credit“.

Prepaid-Karten sind nicht überziehbar

Neben der normalen Kreditkarte (Charge Card) und der Debitkarte gibt es auch Prepaid-Kreditkarten. Diese werden laut Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ohne Prüfung der Kreditwürdigkeit ausgestellt.

Denn der Kunde muss erst Geld auf das Verrechnungskonto überweisen, um Zahlungen mit der Kreditkarte tätigen zu können. Ist kein Geld auf der Karte, kann er auch keine Zahlungen leisten. Folglich kann man Prepaid-Karten nicht überziehen.

Vorsicht vor Revolving-Kreditkarten

Bei Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion (Revolving) besteht die Gefahr einer Schuldenfalle, wie das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz warnt. Denn bei dieser Form der Kreditkarte wird der geschuldete Betrag nicht auf einmal eingezogen, sondern in Teilbeträgen.

Die restliche Summe verbleibt auf dem Kreditkartenkonto, für welches hohe Zinsen anfallen können. Falls du bereits eine solche Karte hast, empfiehlt Finanztip, eine monatliche Vollabbuchung einzurichten und die Rechnungen stets pünktlich zu begleichen. So gerät man nicht in die Zinsschuld.

Fazit

Wie du gesehen hast, lässt sich die Frage, ob man mit Kreditkarten in Minus gehen kann, nicht pauschal beantworten.

Während einige Banken Zahlungsaufträge, die über das Kartenlimit hinausgehen, ablehnen, billigen andere ihre Kunden einen gewissen Überziehungsrahmen.

Das könnte dich auch interessieren: