Artikel

Hundefell elektrisch aufgeladen

Es nicht schön, jedes Mal eine gewischt zu bekommen, wenn man den eigenen Hund streicheln möchte. Weder für dich, noch für ihn. So verhinderst du die statische Aufladung!

Wenn im Haus trockenes Klima herrscht, kommt es häufiger zu einer statischen Aufladung des Hundefells. Ein Hygrometer hilft, die Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung zu bestimmen. Diese sollte optimalerweise zwischen 40 und 60 % liegen.

Besonders im Winter sinkt der Wert durch die ständig laufende Heizung. Sorge also dafür, dass die Luftfeuchtigkeit gleichmäßig bleibt. Ein Luftbefeuchter kann hier Abhilfe schaffen. Alternativ könntest du es mit echten Zimmerpflanzen versuchen oder zeitweise flache Schälchen mit Wasser im Zimmer verteilen.

Auch die Kleidung und Einrichtung spielt eine Rolle. Deine Hausschuhe können sich an deinem Teppich aufladen, synthetische Kleidung am Sofa usw. Das gilt natürlich auch für den Hund. Ist das Hundefell ständig elektrisch aufgeladen, musst du vielleicht das ein oder andere Möbelstück austauschen. Natürliche Fasern sollten hier immer Vorrang haben.

Statische Aufladung entfernen

Stimmen die Rahmenbedingungen, kannst du natürlich direkt auf das Fell deines Hundes einwirken. Nimm einen Fellconditioner und mische ihn in einem Zerstäuber mit Wasser. Achte darauf, nicht zu viel Conditioner zu verwenden, sonst schäumt es zu sehr. Sprühe das Fell deines Hundes damit ein, um die elektrische Aufladung zu entfernen. Zugegeben, dies ist nur eine kurzfristige Lösung und kann angewendet werden, wenn das Hundefell stark elektrisch aufgeladen ist.

Obige Idee weitergedacht führt uns ins Badezimmer. Wasche das Fell deines Hundes mit feuchtigkeitsspendendem Shampoo oder Conditioner, um die elektrische Ladung zu beseitigen. Produkte mit Hafer oder Aloe Vera sollen besonders wirksam sein.

Nach dem Waschen folgt die Fellpflege. Die richtige Fellbürste kann wahre Wunder bewirken. Verzichte auf Plastik und andere Kunststoffe, die das Fell aufladen. Stattdessen solltest du Bürsten aus Metall oder solche mit ionischer Wirkung verwenden. Ionische Bürsten haben den praktischen Nebeneffekt, dass sie auch Schmutz und lose Haare anziehen.

Sofortmaßnahme

Ist dein Hund elektrisch aufgeladen, leistet der folgende Trick schnell Abhilfe. Willst du ihn streicheln, berühre einfach die Haut, um dich zu erden. Berühre zum Beispiel die Unterseite einer Pfote während du ihn streichelst und du wirst keinen Schock mehr bekommen, solange du ihn festhältst.

Diese Dinge solltest du auf keinen Fall tun, wenn dein Hund elektrisch aufgeladen ist:

– Reibe ihn nicht mit Trocknertüchern ab.

– Sprühe das Hundefell auf keinen Fall mit Weichspüler ein.

– Vermeide alle Arten von chemischen Mitteln gegen die elektrische Ladung.

Das könnte dich auch interessieren: