Artikel

Holzgeruch von Möbeln entfernen

Generell kann man zwischen zwei Arten von Holzgerüchen bei Möbeln unterscheiden: dem muffigen Geruch alter Möbel und dem frischen Holzduft neugekaufter Möbel. Obwohl der Holzgeruch meist nicht schädlich ist, überträgt er sich auf die im Möbel gelagerten Gegenstände (Klamotten, Geschirr etc.) und wird so zur echten Last. Daher sind hier einige Tipps, wie sich der Holzgeruch entfernen lässt.

Hartnäckigen Holzgeruch aus alten Möbeln entfernen

Beginnen wir mit der übleren Sorte Holzgeruch. Gerade bei Erbstücken, die vielleicht über längere Zeit im Keller oder auf dem Dachboden gestanden haben, findet man diese Art von Eigengeruch.

Um ihn zu entfernen, musst du verstehen, wodurch er verursacht wird. Meist sind Moder und Schimmel das Problem. Da Holz ein organisches Material ist, kann es nach langer Zeit aber auch die menschlichen Gerüche aufnehmen, sei es nun Zigarettenrauch, ein spezielles Parfüm oder einfach nur der Körpergeruch.

Willst du den Holzgeruch endgültig aus dem Möbel entfernen, ist es sinnvoll, dieses in seine Einzelteile zu zerlegen. So gelangst du an alle Stellen, von denen der Geruch ausgehen könnte.

Mische nun eine Lösung aus 90 % Wasser und 10 % Bleichmittel an und reibe damit ALLE Oberflächen gründlich ab, um den Holzgeruch zu entfernen.

Achtung: Teste vorher ein einer nicht einsehbaren Stelle, wie das Holz auf die Behandlung reagiert. Trage dabei unbedingt Gummihandschuhe!

Anschließend lässt du das Möbelstück über Nacht trocknen. Du solltest dich nicht in dem Zimmer aufhalten, in dem das Möbel steht. Am besten stellst du es ins Freie. Als nächstes brauchst du einen biologischen Geruchsentferner. Die enzymzersetzenden Komponenten in dieser Art von Reiniger helfen dir dabei, den Moder- und Holzgeruch zu neutralisieren. Sprühe alle Oberflächen damit ein und lasse das Ganze am besten nochmal über Nacht einziehen.


profichemie.com

Falls der Geruch immer noch vorhanden sein sollte, kannst du mit einem Ionisator versuchen, den Holzgeruch zu beseitigen. Nimm dazu eine große Plastikfolie, mit der du das Möbelstück bedeckst und stelle den Ionisator darunter. Schalte ihn ein und lasse die Konstruktion über Nacht laufen. Halte dich dabei nicht in demselben Zimmer auf und öffne am nächsten Tag sofort alle Fenster, um frische Luft hinein zu lassen. Die ionengesättigte Luft kann schädlich sein!

Optional kannst du die Oberflächen danach abschmirgeln und nochmal mit neuem Holzlack versiegeln. Lasse dich dazu am besten vorher im Baumarkt beraten, um den richtigen Lack zu finden.

Konntest du trotz der Behandlung den Holzgeruch nicht vollständig beseitigen, musst du das Möbel wahrscheinlich auseinanderbauen. Gerade in den Rillen und Verbindungsstücken zwischen den Schubladen verbergen sich oftmals die eigentlichen Geruchsauslöser. Entferne diese mit derselben Methode wie oben angegeben.

Alle Tipps aus diesem Beitrag findest du in diesem anschaulichen Video von Thomas Johnson:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Holzgeruch von neuen Möbeln neutralisieren

Bei neuen Möbeln musst du nicht ganz so hartnäckig vorgehen. Holz, egal ob massiv oder gepresst, besitzt nun mal einen Eigengeruch. Diesen ganz zu entfernen, wird schwierig sein. Trotzdem kannst du versuchen, ihn mit folgenden Methoden einzudämmen.

1. Den Geruch herausziehen

Kaffee, Backpulver oder auch Katzenstreu besitzen alle eine geruchsneutralisierende bzw. geruchsüberdeckende Wirkung. Verstreue eines der Produkte im Holzschrank und lasse es für einige Stunden ziehen. Anschließend saugst du die Reste einfach aus.

2. Den Holzduft wegputzen

Wodka, Orangenreiniger oder Essig eignen sich dazu, Gerüche zu entfernen. Putze die Holzkommode oder den Schrank mit einem der Reiniger gründlich aus und wische mit Wasser nach, um die Reste zu entfernen. Sobald sich der Geruch verzogen hat, sollte das Möbelstück einen neutraleren Duft angenommen haben.

3. Edelstahlseife

Edelstahlseife dient in der Regel dazu, den Zwiebelgeruch nach dem Kochen von den Händen zu bekommen. Sie kann dir aber auch beim Entfernen von Holzgerüchen helfen. Dazu musst du die Edelstahlseife in ein Schälchen mit Wasser geben. Achte darauf, dass ein Teil der Seife Kontakt zur Luft hat. Versinkt sie komplett im Wasser, funktioniert der Trick nicht. Nun stellst du das Schälchen in das betroffene Möbelstück und lässt es seine Arbeit verrichten. Tausche täglich das Wasser aus.


profichemie.com

Weitere Methoden:

  • Lege Zitronen- oder Orangenschalen in den Holzschrank
  • Verteile Lavendel- oder Lorbeerblätter
  • Lüfte das Möbelstück gut aus

Das könnte dich auch interessieren: