Artikel

Haustür dekorieren

Wo beginnt eigentlich Dekoration? Vor oder hinter der Haustür? Immerhin ist sie das erste, was der Besuch von der Wohnung wahrnimmt. Wieso also nicht die Haustür dekorieren? Eine schön dekorierte Tür kann auch entzücken.

Haustür dekorieren

Haustürdekoration richtig gemacht:

Die einfachste Art, die Haustür zu dekorieren ist es, diese bunt zu gestalten. Eine rote, gelbe, grüne oder blaue Haustür ist ein Hingucker und braucht nicht viel Deko. Du kannst die Haustür auch andersherum dekorieren. Nehmen wir an, du streichst dein Haus in einer auffälligen Farbe. Nun wählst du die Haustürfarbe einfach so, dass ein auffälliger Kontrast entsteht und schon liegt der volle Fokus auf ihr. Voraussetzung ist natürlich, dass die Wohnungstür bei all der Farbe noch zum Rest des Hauses passt.

Dekorative Haustür

Deko für vor die Haustür

Der Eingangsbereich sollte einladend wirken und zur Haustür hinführen. Blumenkästen oder Vasen, die leicht schräg zur Tür hin geneigt stehen, wirken einladend und wegweisend. Seit Ewigkeiten bewährt, sind Dekokränze und Blumenschmuck, die an der Tür angebracht werden. Sie können mit den Jahreszeiten gewechselt werden und sind nicht aufwendig in der Anbringung.

Was sich immer gut macht, sind Willkommensschildchen mit kleinen Botschaften für den Besuch. Diese können in Ergänzung zu den klassischen Fußabtretern für ein heimeliges Gefühl bei der Haustürdekoration sorgen. Ungewöhnlich und subtil sind kleine Gimmicks in oder an der Tür: Augen über dem Türgriff, eine Klingel zum Ziehen, eine aufgeklebte Miniaturtür für Mäuse etc. Werde kreativ beim Dekorieren deiner Haustür.

Dekorierter Eingangsbereich

Subtile und praktische Türdekoration

Manchmal reicht es auch aus, nur kleine Veränderungen vorzunehmen. Bei Kassettentüren zum Beispiel streichst du den Rahmen der Kassetten in einer auffälligen Farbe und hast mit wenigen Handgriffen eine komplett andere Optik.  Bei all dem Türschmuck, solltest du aber auch die praktischen Aspekte des Eingangsbereichs nicht vergessen. Hier will man sich die Schuhe abtreten und den Straßenschmutz loswerden. Schuhabtreter in Igel- oder Schildkrötenform machen auch stiltechnisch etwas her. In Mehrfamilienhäusern kannst du einen Brettkasten nehmen, ihn mit Steinen füllen und dort im Winter die nassen Schuhe abstellen. Das sieht nicht nur gut aus, sondern fängt auch das ganze Schmutzwasser auf.

Weitere Tipps zum Dekorieren der Haustür:

  • Lasse Platz zum Gehen und verhindere Stolperfallen.
  • Verdecke nicht die Hausnummer mit der Deko, sonst nimmt der Paketbote die Päckchen wieder mit.
  • Verbinde Praktisches mit Dekorativem: Schirmständer oder Haken, dekorative Schuhabtreter, Namens- und Willkommensschilder.
  • Ein guter Zyklus, um die Haustür neu zu dekorieren, ist der Wechsel der Jahreszeiten.

Wie würdest du deine Haustür dekorieren?