Artikel

Ein- oder Mehrwegbecher für zu Hause?

Welche Modelle sind die besten?

Kaffee macht glücklich. Das zeigt zumindest der Tchibo Kaffee Report 2020. Der Umfrage zufolge trinken nicht nur fast 90% der Deutschen mindestens einen Kaffee am Tag; jeder Zweite greift vor allem dann zu dem aromatischen Muntermacher, wenn es ihm schlecht geht. Damit liegt der koffeinhaltige Seelentröster sogar noch vor Süßigkeiten und Alkohol.

Und wo trinken die Deutschen ihr Lieblingsgetränk? Eine Studie des Deutschen Kaffeeverbands zeigt: Ein Großteil (75% Prozent) genießt Latte Macchiato, Cappuccino und Co am liebsten in den eigenen vier Wänden. Dabei darf selbstverständlich auch der richtige Kaffeebecher nicht fehlen. Für alle, denen der klassische Keramikbecher auf Dauer zu langweilig ist, haben wir hier drei spannende Alternativen:

Für stylische Kaffeeliebhaber – doppelwandige Kaffeegläser

In den doppelwandigen Kaffeegläsern sehen koffeinhaltige Spezialitäten nicht nur besonders schick aus, dank der zusätzlichen Isolierung bleiben Heißgetränke außerdem auch besonders lange warm – oder eiskalt. Die Luft zwischen den beiden Glasschichten schützt außerdem die Finger vor unangenehmen Verbrennungen. Egal, ob frischer Tee, kühle Säfte oder leckere Cocktails, dank des minimalistischen, modernen Designs kommen Getränke in den Spezialgläsern optimal zur Geltung.

Für Vintage-Fans – Emaille-Becher

Emaille-Tassen und -becher erfreuten sich schon vor über hundert Jahren großer Beliebtheit. Auch jetzt gewinnen die nahezu unzerstörbaren Metallbecher wieder zunehmend an Popularität und sorgen für Retro-Feeling in der heimischen Küche. Die Stahltassen sind nicht nur extrem widerstandsfähig und eignen sich somit auch großartig für die Anwendung im Outdoor-Bereich, sondern außerdem in zahlreichen Designs und Farben erhältlich. Ob im nostalgischen Vintage-Look oder modern mit stylischen Mustern bedruckt, die riesige Auswahl hält für jeden das richtige Modell bereit.

Für Partys und Familienfeiern – Bio-Kaffeebecher

Die nächste große Familienfeier im Garten steht an und das Kaffeegeschirr reicht nicht für alle? Gerade für Veranstaltungen im Freien sind Einwegbecher meist deutlich praktischer als Keramiktassen, die nicht nur ordentlich Spülaufwand mit sich bringen, sondern auch leicht zerbrechen. Leider haben Einwegbecher jedoch einen großen Nachteil – sie produzieren unheimlich viel Müll. Eine umweltfreundliche Alternative sind Bio-Kaffeebecher, die nicht nur nachhaltig produziert werden, sondern nach der Verwendung auch vollständig kompostierbar sind. So ist umweltfreundlicher Kaffee-Genuss auch bei großen Verantaltungen kein Problem.

Das könnte dich auch interessieren: