Artikel

Bügelzimmer einrichten

Mit einem Bügelzimmer wird meist der Waschkeller bzw. die Waschküche gemeint. Denn ein eigenes Zimmer nur zum Bügeln ist ein echter Luxus, der nicht in jeder Wohnung umgesetzt werden kann. Falls du dennoch ein eigenständiges Bügelzimmer einrichten willst, haben wir hier einige Tipps und Ideen für dich.

Bügelzimmer einrichten

Bügelzimmer mit anderen Räumen kombinieren

Integriere den Bügelraum am besten in ein anderes Zimmer, das heißt, kombiniere ihn mit der Waschküche oder dem Hauswirtschaftsraum.

Der Vorteil besteht hier natürlich klar darin, dass der Weg von der sauberen Wäsche zum Bügelbrett sehr kurz ist. Außerdem sparst du Geld, wenn du nicht extra ein Bügelzimmer einrichten musst.

Ein Nachteil sind die meist sehr engen Raumverhältnisse. Waschmaschine, Trockner und Wäschehalterungen nehmen viel Platz weg. Da noch ein Bügelbrett aufzubauen und die Wäsche ordentlich auszulegen, wird schwierig. Außerdem ist die Geräuschkulisse teilweise sehr hoch, weshalb du die Klingel oder das Telefon vermutlich überhörst.

Hast du weder eine Waschküche, noch einen Hauswirtschaftsraum, bügle die Wäsche am besten dort, wo der Kleiderschrank steht. Bügeln, zusammenlegen und direkt wieder verstauen.

Das Bügelzimmer gestalten:

Platz

Plane auf jeden Fall ausreichend Platz für das Bügelbrett und die Laufwege darum herum ein. Das erleichtert dir nicht nur das Bügeln, sondern ist auch sicherer. Größere Laufwege können Zusammenstöße mit dem Bügelbrett verhindern und so Missgeschicke vermeiden. Lasse mindestens 80 cm Platz zwischen Bügelbrett und Wand.

Achte darauf, dass das Bügelbrett nicht an der Kante eines Teppichs steht, um Stolperfallen zu vermeiden. Auch sollte es nicht auf Teppiche ohne Rutschmatte gestellt werden, um nicht wegzugleiten.

Licht

Die Belichtung im Bügelraum ist sehr wichtig bei der Planung der Einrichtung. Bei dunklen Raumverhältnissen ist es schwierig, jede Falte zu erkennen. Sorge also dafür, dass entweder ausreichend Tageslicht eindringt oder du mit einer kraftvollen Lichtquelle nachhilfst.

Staufläche

Eine zusätzliche Ablage, sei es nun ein Tisch oder eine Kommode, sind durchaus praktisch. Dort kannst du nicht nur die Klamotten zusammenlegen, sondern auch nochmal mit dem Fusselroller darüber gehen, falls nötig.

Achte darauf, dass alle Flächen etwas höher als hüfthoch sind, damit du keine Rückenschmerzen bekommst. Kleiderstangen zum Aufhängen der frischgebügelten Wäsche verhindern, dass diese erneut verknittert. Eine Wandhalterung für das Bügelbrett ist platzsparend und sorgt dafür, dass es nicht ständig umfällt.

Unterhaltung

Beim Einrichten des Bügelzimmers solltest du an etwas Ablenkung denken. Stundenlanges Bügeln wird schnell langweilig. Also stelle dir zumindest ein kleines Radio ins Zimmer. Visuelle Medien wie Fernseher sind eher ungeeignet, da die Gefahr besteht, zu lange mit den Augen auf dem Bild zu verweilen und dabei die Klamotten zu verbrennen.

Bügeleisen

Möbel für das Bügelzimmer

Beim Einrichten und Gestalten des Bügelzimmers solltest du eher spartanisch sein. Wandregale sind auf jeden Fall nützlich, um Bügelhelfer griffbereit zu haben. Ein zusätzlicher Tisch bzw. eine Kommode mit großer Topfläche helfen dir, die Klamotten abzulegen.

Gestalte das Bügelzimmer eher praktisch. Wandhalterungen für die Wäsche zum Beispiel werden dir eine große Hilfe sein. Wenn du im Bügelraum auch die Wäsche lagerst, solltest du mehrere Körbe haben, um diese farblich zu trennen. Manch einer möchte sich vielleicht auch direkt die Nähmaschine in den Bügelraum stellen.

Das Bügelzimmer solltest du unbedingt auch mit nützlichen Accessoires ausstatten. Dazu gehören Fusselroller, Nähzeug, um abgefallene Knöpfe wieder anzunähen, eine Nagelschere, um Fäden abzuschneiden und sonstige Utensilien, die dir beim Bügeln helfen. Hast du nicht die Möglichkeit ein Bügelzimmer einzurichten, baue dir doch eine mobile Wäschestation. So kannst du in jedem Zimmer bügeln.

Rauchmelder im Bügelzimmer

Gerade in einem kleinen Raum kann es schon mal dazu kommen, dass der Dampf des Bügeleisens den Rauchmelder auslöst. Das solltest du beim Einrichten des Bügelzimmers im Hinterkopf behalten. Also verwende besser einen Wärme- oder Kohlenmonoxid-Melder. Diese messen die Temperatur bzw. den Kohlenmonoxidgehalt der Luft.

Fazit:

Das Gestalten des Bügelzimmers sollte nicht zur Hauptaufgabe beim Einrichten werden, mit wenigen Handgriffen ist hier meistens schon viel erreicht. Wichtiger als die Ästhetik ist die Funktionalität. Der Raum sollte vor allen Dingen seine Hauptaufgabe gut erfüllen: darin zu bügeln. Also stelle nicht alles mit Deko und Krimskrams voll.

Das könnte dich auch interessieren: