Artikel

Kaufen oder bauen? – Aus Designsicht

Geld hin oder her, was ist eigentlich mit dem Design?

Wer vor der Frage steht, ob er kaufen oder bauen soll, macht sich vermutlich in erster Linie um die Finanzierung Gedanken. Dabei gibt es neben Ort, Lage, Grundstückspreisen, Marktentwicklung und Nachbarschaft sicher noch viele weitere Aspekte, die in die Entscheidungsfindung miteinfließen. Thema Baufinanzierung Vergleich: Auch hier lassen sich im Internet viele gute Tipps finden.

Aber was ist eigentlich mit dem Design der eigenen vier Wände?

Mehr Design = mehr Stress?

Wer selber baut ist in puncto Design vermeintlich besser dran. Nicht nur, dass er die Grundzüge des Hauses maßgeblich selbst gestalten kann, hinzu kommt das Bewusstsein, im eigenen Haus zu wohnen. Andererseits gibt es nicht nur von der Stadt gewisse Vorlagen zur Außengestaltung des Hauses, auch das eigene Budget macht so manchem Traum den Garaus. Außerdem ist zu beachten, dass die Hausplanung keine einfache Unternehmung ist. Wer designtechnisch nicht sonderlich versiert ist, neigt dazu, einfach die Standardlösung zu übernehmen, da diese stressfreier und kostengünstiger ist. In diesem Fall wäre der Kauf eines Hauses eine ebenbürtige Option.

Selbst gestalten oder das Beste daraus machen?

Der Eigenbau bietet den Vorteil, dass ausgefallene Baumaßnahmen umgesetzt werden können, wie zum Beispiel Schlafnischen, Leseecken oder kleine Büroräume. Der Platz kann individuell auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, während ein Hauskäufer sich mit der vorhandenen Substanz arrangieren muss. Andererseits kann durch die Positionierung und Auswahl der richtigen Möbel die Raumwahrnehmung bei gekauften Immobilien deutlich verändert werden. Zumal im Nachhinein immer noch bauliche Veränderungen vorgenommen werden können, schließlich ist auch der Käufer eines bereits vorhandenen Hauses kein Mieter mehr.

Wie wichtig ist mir Design?

Letztlich ist jeder Mensch anders. Der eine sieht das Wohnen mehr als praktische Notwendigkeit, der andere möchte sich mit seinem Zuhause selbst darstellen und seinen Charakter nach außen kehren. Hinterfrage also deine Motivation. Wäre der Hausbau ein spannendes Projekt, bei dem du dich kreativ austoben kannst oder eher eine lästige Hürde, um irgendwann keine Miete mehr zahlen zu müssen? In letztgenanntem Fall würde es wahrscheinlich kaum einen Unterschied machen, ob du kaufst du baust, sofern du ein ansprechendes Objekt findest.

Fazit

Natürlich ist das Design kein ausschlaggebendes Kriterium für oder gegen den Hausbau. Aber es ist ein interessantes Gedankenspiel, das man einmal durchkauen kann. Vielleicht fällt dem ein oder anderen dabei auf, dass er doch mehr Wert darauf legt, als er bisher gedacht hat.

Das könnte dich auch interessieren: