Die 7 Einrichtungssünden

 

Fliesentische

Eine längst totgeglaubte Spezies vergangener Spießbürgerzeiten. Nun berichten Augenzeugen, vereinzelt Exemplare in deutschen Wohnzimmern gesichtet zu haben. Dabei soll es vermehrt im nachmittäglichen Trash-TV zu Sichtungen gekommen sein. Gibt es doch noch Überlebende dieser menschenfeindlichen, grotesken Spezies? Vermutlich. Es bleibt nur zu hoffen, dass sie sich nicht wieder vermehren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Absolut unpassende Fliesen und Kacheln

Uringelbe Fliesen mit scheußlicher Belichtung und absolut absurden Farbmischungen. Die Leichen im Keller aus den 50er und 60er Jahren, die nie aus Wohnung entfernt worden sind.

Camper-Einrichtung in der Wohnung

Die Deutschen lieben Camping, aber manche treiben es zu weit und dekorieren ihr Haus im schicken Camper-Style mit kunstrasengrünem Teppich, Plastikstühlen und Gummitischdecke. Gartenmöbel gehören nicht ins Haus, es sei denn, du besitzt einen Wintergarten. Sie wirken billig, wie bei einer Wohnmobil-Ausstellung in der örtlichen Festhalle. Wenn du keinen Garten hast, versuche das Gefühl nicht durch Rattanmöbel künstlich in der Wohnung zu erzeugen. Dann lieber in den Park gehen.

Viel zu wenig Belichtung in den Räumen

Es ist frustrierend, dass es nur eine Lichtquelle am Himmel gibt, die jeden Tag aufs Neue für einige Stunden verschwindet. Trotzdem müssen wir dieses Schema nicht in unserem Zuhause nachahmen. Eine Lichtquelle an der Decke zieht den Raum optisch nicht nur zusammen, sondern sorgt für ein beklemmendes, einengendes Gefühl. Also besser mit mehreren Lichtquellen auf den Raum verteilt arbeiten.

Wohnidee-Wohnzimmer aus dem Katalog

Die Einrichtung genau so zu kaufen, wie man sie im Möbelhaus gesehen hat, ist einfach, doch mit persönlichem Geschmack und Charakter hat das nichts zu tun. Warum nicht gleich im Möbelhaus fragen, was die Miete kostet?

Exotische Mitbringsel

Deutsche trifft man überall auf der Welt und überall tauschen sie gerne ihre Euros gegen einzigartige Erinnerungsstücke, die im tristen Winter das Urlaubsgefühl konservieren sollen. Dass diese aber zu Scharen in irgendwelchen Fabriken hergestellt werden und womöglich auch noch Made in China sind, ist dabei egal. Wenn dann afrikanische Voodoo-Masken neben thailändischen Holzschirmen dekoriert werden, ist der Kulturschock vorprogrammiert.

Wandtattoos

Die Manifestation des schlechten Geschmacks: Wandtattoos. Das ist fast so, als würdest du dir absichtlich Hundescheiße an die Schuhe schmieren oder Pickel ins Gesicht schminken. Wer immer den Satz gesagt hat, den du da an der Wand hast, hatte bestimmt nicht im Sinn, deine Einrichtung damit zu verschandeln. Wenn du auf inspirierende Gedanken stehst, solltest du vielleicht mal in ein Buch schauen und die Wand lieber weiß lassen oder ein Bild aufhängen.