Artikel

Arbeitsplatz desinfizieren

Sollte man wegen Corona regelmäßig seinen Arbeitsplatz desinfizieren?

Corona könnte theoretisch überall sein – oder eben nirgends. Das Virus ist an sich nicht greifbar. Für viele liegt es daher nahe, mit dem Desinfektionsspray bewaffnet jede Oberfläche mehrmals am Tag einzusprühen. Warum das aber gar nicht nötig ist, will ich dir in diesem Beitrag erklären."

Schmierinfektion eher unwahrscheinlich

Zunächst einmal solltest du wissen, dass das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nach wie vor keine Erkenntnisse darüber hat, dass das Coronavirus über eine Schmierinfektion übertragen worden ist.

Warum?

Nun, damit du dich über diesen Weg infizierst, müssen laut BfR mehrere Umstände aufeinandertreffen. Nehmen wir als Beispiel also deinen Arbeitsplatz:

Jemand müsste zum Beispiel die Tastatur oder den Telefonhörer zunächst durch Anniesen oder Anhusten mit ausreichend Erregern kontaminieren. Dann müsstest du kurze Zeit später den kontaminierten Gegenstand berühren, wiederum ausreichend Erreger über die Hände aufnehmen und dir dann an die Schleimhäute im Gesicht oder anderswo fassen.

Dieses Szenario scheint eher unwahrscheinlich. Insbesondere wenn du die Hände aus dem Gesicht fern hältst und sie regelmäßig wäschst, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt. So weit, so gut. Aber was ist, wenn du dir den Arbeitsplatz mit jemandem teilst?

Arbeitsplatz desinfizieren

Obwohl wir gerade inmitten einer globalen Pandemie sind, sieht das Robert Koch-Institut (RKI) auch in der aktuellen Lage keine Notwendigkeit für eine routinemäßige Flächendesinfektion. Eine angemessene Reinigung mit Wasser und herkömmlichen Putzmitteln reicht demnach völlig aus.

Willst du den Arbeitsplatz dennoch desinfizieren, empfiehlt das RKI eine Wischdesinfektion. Zum einen könnte das Desinfektionsmittel zum Beispiel in Tastaturen oder andere empfindliche Geräte gelangen und diese beschädigen. Zum anderen ist eine Sprühdesinfektion laut RKI weniger effektiv.

Es versteht sich, dass in Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen natürlich andere Hygienevorschriften gelten. Nützliche Informationen zum Schutz vor Infektionskrankheiten am Arbeitsplatz findest du bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.